Startseite  ›  Bücher
Tamera Alexander

Die Rückkehr des Fremden

»In guten wie in schlechten Zeiten« hat Kathryn Jennings vor zehn Jahren geschworen und an dieses Gelübde hält sie sich bis heute - obwohl ihre Ehe sich gänzlich anders entwickelt hat als erwartet. Als ihr Ehemann Larson in einer stürmischen Winternacht nicht nach Hause kommt, kämpft sie mit vollem Einsatz für den Erhalt ihrer Ranch. Doch Monat für Monat vergeht, ohne dass ihr Mann zurückkehrt, und so muss sie sich damit abfinden, ohne ihn weiterzuleben.
Eines Tages stößt Kathryn auf ein gut gehütetes Geheimnis ihres Mannes. Scherben aus seiner Vergangenheit lassen sie Larson endlich besser verstehen. Was würde sie dafür geben, wenn sie die Zeit zurückdrehen und ihn als den Mann lieben könnte, der er war, nicht als den, den sie immer in ihm hatte sehen wollen. Sie ahnt nicht, dass Gott ihr längst eine zweite Chance gegeben hat ...

352 Seiten, Buch, Paperback
Format: 13,5 x 20,5 cm
Bestellnummer: 331260
ISBN: 978-3-86827-260-4
2. Auflage, erstmals erschienen im Juli 2011

€ 14,95  / sFr 20,90 / € (AT) 15,40
zzgl. Versandkosten



Artikel weiterempfehlen:   Facebook-Logo   eMail-Logo

Autor/in

 Tamera Alexander Tamera Alexander
Tamera Alexander ist für ihre historischen Romane schon mehrfach mit dem Christy Award ausgezeichnet worden, dem bedeutendsten christlichen Buchpreis in den USA. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei erwachsenen Kindern in Nashville.

Video

Pressestimmen

15.07.2011LoveLetter #66  
Tamera Alexanders Debüt bildet den Auftakt zu ihrer "Fountain Creek Chronicles"-Trilogie. Das Schickal der Jennings geht besonders deshalb zu Herzen, weil die Autorin tiefe Einblicke gewährt in die Gefühlswelt des Ehepaars, das sich über die Jahre nicht etwa fremd geworden ist, sondern sich viel eher nie die Chance gab, sich gegenseitig kennenzulernen. Durch einen schweren Schicksalsschlag erhalten sie nun,
› mehr...

Kundenstimmen

23.05.2016Lea  
Ich fasse mich ganz kurz:
Ein wunderbares Buch, bei dem man nach einmal anfangen zu lesen nicht mehr aufhören will. Die Geschichte geht in die Tiefe. Das Thema Glaube wird nicht nur oberflächlich behandelt, und die Protagonisten sind keine vollkommenen Märchenprinzen / Prinzessinen, sondern geeignet zur Identifikation. Kann das Buch nur JEDEM weiter empfehlen!

19.07.2015Griinsekatzes-Leseecke  
"Die Rückkehr des Fremden" ist ein sehr bewegendes Buch. Der Francke Buch Verlag ist ja schon bekannt, für seine christlichen Themen. In den Büchern geht es sehr viel um den glauben an Gott, und was man damit alles erreichen kann. Da ich aber kein Mensch bin, der wirklich an Gott glaubt, war ich anfangs etwas skeptisch, aber nach "Geliebte
› mehr...
15.08.2012Laura  
"Die Rückkehr des Fremden" ist ein sehr lesenswertes Buch und äußerst empfehlenswert.
Man kann sich richtig in die Hauptperson Kathryn hineinversetzen und fiebert während den Ereignissen die ganze Zeit mit.
Ein tolles Buch!!!

14.02.2012Maria Lahnstein  

Nach zehn Jahren Ehe kommt Larson Jennings nach einem Ritt durch einen Schneesturm nicht nach Hause zurück. Seine Frau Kathryn ist von heute auf morgen ganz auf sich allein gestellt. Dabei hat sie nicht nur mit der Bank zu kämpfen, die ihre Farm verkaufen möchte, sondern auch mit zudringlichen Männern. Dabei ist nach 10 Jahren ein langgehegter Wunsch in
› mehr...
30.09.2011Ilona  
Schiere Gier und Bosheit reißen Larson und Kathrin nicht nur aus dem gewohnten Alltag, sondern auch auseinander. Wie es gerade das Trennende sein kann, was das Paar formt und um so mehr zusammenschweißt, muss man sich nicht entgehen lassen. Wer sich bevorzugt schmerzfrei "fesseln" lassen will und die Gefahr scheut, "verkohlt" zu werden, der muss das Buch im Handel
› mehr...
20.09.2011Christl.Bücherstuben, Newsletter  
... ein fesselnder Roman mit großen Gefühlen

Kundenstimme schreiben

Ihre Bewertung        
(wird nicht veröffentlicht)
 

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Land der Sehnsucht (Tamera Alexander)Mehr Charme als Etikette (Cathy Marie Hake)Geerbtes Glück (Tamera Alexander)Wer zu träumen wagt (Tamera Alexander)Rebekkas Melodie (Tamera Alexander)