Startseite  ›  Start
Christian Döring

Bibel statt Parteibuch

Mein Leben als Christ in der DDR

Mit seinen 25 selbst erlebten, authentischen Geschichten wirft Christian Döring 25 Schlaglichter auf die ganz besonderen Umstände, die den Alltag eines DDR-Bürgers bestimmten. Er stellt sich den Fragen von Christian Heinritz, einem gleichaltrigen »Westler«, und gewährt tiefe Einblicke in sein Aufwachsen und Leben als Christ in der DDR.

Für die, die erlebt haben, was es heißt, als »politisch Unzuverlässiger« in einem sozialistischen Staat zu leben, holen die Schlaglichter das entsprechende Lebensgefühl aus der immer stärker hereinbrechenden Dämmerung des Vergessens und helfen ein kleines Stück weit, selbst Erlebtes zu verarbeiten.

Für die, die im Westen aufgewachsen sind, eröffnen die Geschichten ein Universum ebenso unbekannter wie spannender Erfahrungen, die helfen, die jüngste deutsche Geschichte besser zu verstehen.

Christian Döring nimmt uns alle mit auf eine faszinierende Reise in die Vergangenheit.

158 Seiten, Buch, gebunden
zahlreiche Fotos
Format: 12,5 x 18,7
Bestellnummer: 331466
ISBN: 978-3-86827-466-0
Erschienen im September 2014

€ 12,95  / sFr 18,10 / € (AT) 13,40
zzgl. Versandkosten



Artikel weiterempfehlen:   Facebook-Logo   eMail-Logo

Autor/in

 Christian Döring Christian Döring
Christian Döring wurde 1962 in Güstrow in der DDR geboren. Er ist verheiratet und hat fünf Kinder. Heute rezensiert er vor allem christliche Literatur für seinen Bücherblog »bücherändernleben«.

Pressestimmen

28.09.2015Hans-Joachim Martens / IDEA Spezial 6_2014  
Christian Döring sieht sich weder als Held noch als Duckmäuser. Das macht ihn und seine realistische Beschreibung des ganz gewöhnlichen DDR-Alltags so sympathisch. Was heute keineswegs selbstverständlich ist. Er trägt nicht dick auf. Er sieht was zu sehen war. Er beschönigt nicht. Ganz im Gegenteil! Er urteilt, ohne gleich alles zu verurteilen. Sozialismus also, wie er leibt und lebt
› mehr...
14.10.2014Rainer Buck bei www.marbacher-literatur-manufaktur.de  
Mich hat das Buch nicht nur interessiert, weil hier ein ehemaliger DDR-Bürger über den Alltag im untergegangenen Arbeiter- und Bauernstaat berichtet, sondern weil es Christian Döring ist, der hier erzählt. Muss man Christian Döring kennen? Wenn man sich für christliche Literatur interessiert, könnte einem der Name schon aufgefallen sein, denn seit vielen Jahren sind Rezensionen von Christan Döring
› mehr...

Kundenstimmen

05.10.2014S. De Wille  
Christian Döring hat hier gemeinsam mit Christian Heinritz ein wahres Geschicht(s)enbuch erarbeitet. Anhand von persönlich erlebten, längeren und kürzeren Episoden gibt Christian Döring einen Einblick in sein Leben als Christ in der DDR. Durch klug gestellte, interessante Fragen bringt Christian Heinritz das Gespräch in Gang, die nachfolgenden Antworten hätten auch an einem Abend im Familienkreis erzählt werden können.

Besonders
› mehr...
10.09.2014S. Janoschke  
Leben als Christ in der DDR - ein Thema was heute gern unter den Teppich gekehrt wird. Ist vorbei, muss man nicht mehr drüber reden, alle genießen ihre Freiheit nach der Wiedervereinigung. Dennoch ist es ein wichtiges Thema, wie ich finde. Hauptgrund zum Griff dieses Buch war aber auch, dass ich selbst ein paar Jahre in der DDR aufgewachsen
› mehr...

Kundenstimme schreiben

Ihre Bewertung        
(wird nicht veröffentlicht)