Startseite  ›  Bücher  ›  Belletristik
Rosslyn Elliott

Mit Herz, Mut und Verstand

Ohio, 1875: Susanna Hanbys Zukunftspläne werden jäh durchkreuzt, als ihre Schwester Rachel samt sechs Kindern spurlos verschwindet. Mithilfe von ihrem Onkel Will und ihrer Tante Ann macht Susanna sich auf die Suche. Sie ist überzeugt: Ihr trunksüchtiger Schwager muss schuld sein an der Misere.
Doch als sich die Ereignisse überschlagen und die Hanbys in große Gefahr geraten, erkennt Susanna, dass sie ihre Vorurteile auf den Prüfstand stellen muss. Nicht zuletzt wegen Johann, dem charmanten Brauerei-Erben, der eine völlig unerwartete Lösung ihrer Probleme bietet.

Übersetzt von Rebekka Jilg
313 Seiten, Buch, Paperback
Format: 13,5 x 20,5 cm
Bestellnummer: 331714
ISBN: 978-3-86827-714-2
Erschienen im Februar 2018

€ 14,95  / sFr 22,40 / € (AT) 15,40
Keine Versandkosten innerhalb DE



Artikel weiterempfehlen:   Facebook-Logo   eMail-Logo

Leseprobe

Kapitel 1
Ohio, 1875

Hohes Gras und Wildblumen versperrten ihr die Sicht. Susanna blieb inmitten der Wiese stehen. Sie hatte das unangenehme Gefühl, als beobachte sie jemand - doch außer ihr war an diesem heißen Junimorgen bestimmt niemand hier draußen.
Ganze Heerscharen von Margeriten lugten mit flachen gelben Augen aus der Graswand vor ihr. Die drückende Luft umhüllte sie von allen Seiten und die undurchdringliche Stille wurde nur vom Summen einer Wespe unterbrochen, die über Susannas Kopf schwirrte.
Ihre Schwester brauchte sie. Sie musste so schnell wie möglich das Farmhaus erreichen.

Pfeil

Autor/in

 Rosslyn Elliott Rosslyn Elliott
Rosslyn Elliott studierte Literatur- und Theaterwissenschaften an der Yale University. Zusammen mit ihrem Mann und ihrer Tochter lebt sie im Süden der USA.

Kundenstimmen

28.04.2018Ellysetta_Rain  
Zarte Liebesgeschichte vor historischem Hintergrund

Inhalt:
Ohio, 1875:
Auf dem Weg zu ihrem College möchte Susanna Hanby ihre Schwester Rachel und deren sechs Kinder besuchen. Doch diese sind spurlos verschwunden. Laut dem alkoholsüchtigen Schwager George, der sich überhaupt nicht für seine Familie interessiert, hat Rachel ihn verlassen und die Kinder im Waisenhaus abgegeben. Susanna begibt sich mit ihrem Onkel Will und ihrer
› mehr...

Kundenstimme schreiben

Ihre Bewertung        
(wird nicht veröffentlicht)
 

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Das Glück, von dem ich träume (Rosslyn Elliott)Süßer als das Lied der Lerche (Rosslyn Elliott)