Startseite  ›  Bücher
Elisabeth Stiefel

Mein Herr Käthe

Katharina von Boras Leben an der Seite Luthers

Katharina von Bora, Käthe Luther, die Lutherin, Morgenstern von Wittenberg – all diese Namen beziehen sich auf ein- und dieselbe Person: die Ehefrau des Reformators Martin Luther. So unterschiedlich ihre Titel, so facettenreich ihr Leben. Sie war bekannt als entlaufene Nonne, engagierte Mutter, kritische Pfarrfrau, umsichtige Hausfrau, großzügige Gastgeberin, kluge Professorenfrau und weitsichtige Leiterin eines landwirtschaftlichen Betriebes. Doch wer genau war eigentlich diese Frau, die Luther in seinen Briefen so oft liebevoll "Mein Herr Käthe" nannte? Was ging wohl in ihr vor, wie empfand sie selbst ihren Lebensweg? Diesen Fragen spürt Elisabeth Stiefel in ihrem Buch nach. Es bietet Einblicke in das Leben einer faszinierenden Frau und macht es durch zahlreiche Zitate, Bibelverse, Gebete und Gedichte überaus lebendig.

96 Seiten, Buch, gebunden
Format: 10 x 15 cm
Bestellnummer: 331037
ISBN: 978-3-86827-037-2
2. Auflage, erstmals erschienen im September 2008

€ 6,95  / sFr 9,70 / € (AT) 7,20
Preise inkl. MwSt., keine Versandkosten innerhalb Deutschlands


Lieferzeiten
Bücher, CDs, etc.: 3-5 Tage*.
e-Books: sofort nach Zahlung

* Gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands, Lieferzeiten für andere Länder entnehmen Sie bitte der Schaltfläche mit den Versandinformationen


Artikel weiterempfehlen:   Facebook-Logo

Autor/in

 Elisabeth Stiefel Elisabeth Stiefel
Elisabeth Stiefel ist Autorin mehrerer Bücher mit Kurzbiografien über Persönlichkeiten, die ihr Umfeld durch ihren christlichen Glauben prägten. Sie ist verheiratet, Mutter von vier Kindern und lebt mit ihrer Familie in Süddeutschland.

Kundenstimme schreiben

Ihre Bewertung            
(wird nicht veröffentlicht)
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Formulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.
 

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Sie waren Sand im Getriebe (Elisabeth Stiefel)Zinzendorf - Glaube und Identität eines Querdenkers (Wilhelm Faix)